Konzept: BERLIN layers of movement

d | en

Die Filmkollage der Künstlerin Natascha Küderli zeigt die vielschichtigen Verkehrsbewegungen der Weltstadt Berlin. U- und S- Bahn, Bus, Boot, Zug, Fahrrad, Flugzeug, Auto und Fußgänger bewegen sich neben-, über-, unter- und miteinander. Sie tun dies im Tunnel, in der Luft, über Gleise, Straßen, Flüsse, Wege und Stege wie in einem eigens choreographierten Tanz. Es ist der Puls Berlins, der den Betrachter bannt.

Der Film dauert 45 Minuten und zeigt über drei Tage und drei Nächte die Bewegungsebenen von Berlin. Dabei hat Natascha Küderli im Film - wie auch in ihren Fotomontagen - eine klare Struktur für die Bewegungszyklen entwickelt. Von außen geht es nach innen (S-Bahn Ring), von Nord nach Süd (Boot), von Mitte nach West und Ost (S-Bahn). Dann weiter mit dem Boot, der U-Bahn und der Tram, mit dem Auto zum Flughafen, zurück nach Mitte.

Natascha Küderli komponiert in ihrem Filmwerk ein Miteinander dieser Bewegungsebenen. Bislang behandelte sie dieses Thema in Form von minutiös geschnittenen eignen Fotos, die sie in ihren Fotokollagen zusammensetzt. In beiden Kollage Techniken – Bild und Film – gelingt es ihr, die Einmaligkeit von Überlagerung und Gleichzeitigkeit des Verkehrs einer Großstadt wie Berlin zu illustrieren.

Der Film vibriert im Rhythmus einer Weltstadt. Die verschiedenen Geschwindigkeiten, mit denen man sich durch die Tage und Nächte bewegt, sind faszinierend und verstörend zugleich und bekunden ein klares, ästhetisches Statement der Künstlerin.

DVD bald erhältlich!

DVD cover Berlin layers of movement by natascha kuederli